• EulachTaler
    Members 2
    Warning: Use of undefined constant ICL_LANGUAGE_CODE - assumed 'ICL_LANGUAGE_CODE' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /home/diffe479/public_html/ms/wp-content/themes/generatepress-child/functions.php on line 250
    Replies 6

    Diskussion über Konzepte, Ideen, Umsetzung und vieles mehr. Fühlen Sie sich frei, uns Ihr Feedback zu geben und auf Kommentare zu antworten, die Sie interessant finden.

  • Autor
    Antworten
    • Sabine Heusser Engel

      Ein grosses Dankeschön an die Bäumli Gemeinschaft für das EulachTaler Lied und dafür, dass Ihr am Freitag zur Gründung der EulachTaler Gemeinde das Lied mit den Anwesenden gesungen habt, mit Flashmob durch die Innenstadt! Danke an Stadtrat Nicolas Galladé, dass Sie gekommen sind, wenn auch etwas verspätet, um der EulachTaler Gemeinde mit Ihren Grussworten Ihre Sympathie auszudrücken, sowie DANKE an alle, die Ihr an den Vorbereitungen beteiligt wart und gekommen seid!


    • Heiner Dübi

      Nun ist die Eulachtaler-Gemeinde wieder gegründet. Wieder bezieht sich auf die Geschichte der Stadt. Die Eulach hat der damaligen Siedlung aus dem 9. und 10. Jahrhundert das Wasser gereicht, um zu einer Stadt zu werden. Die Leistung der Bauern und Müllern wurde über Taler bezahlt, welch sich übers Gewerbe vermehrten. Ein fairer Tausch, der sich mit dem Marktrecht von 1264 allerdings in Rauch aufzulösen begann. Ich gratuliere zur Gründung der wieder erwachten Gemeinde. Nun ist das Siegel, das einst an die Habsburger und später nach Zürich ging, wieder gesetzt. Ihr habt viel EulachTaler-Leistung erbracht und ein Stück Winterthur aus den Zeiten vor „Albanus“ zum Leben erweckt.


    • Reto Diener (Gemeinderat Grüne Winterthur)

      Warum der Eulachtaler auch ökologisch ein Gewinn ist.

      Vorgestern hatte Willy Fehlmann an der gut besuchten Mitgliederversammlung der Grünen Winterthur aufgezeigt, was der Nutzen und das Potential einer Komplementärwährung wie eben der Eulachtaler sein kann (vielen Dank!). Die Anwesenden waren vom Konzept und den Ideen beeindruckt und ich bin überzeugt, dass damit einer der vielen notwendigen Samen für das erfolgreiche Keimen des Projektes hier in Winterthur gesetzt werden konnte. Der ökologische Nutzen wird dabei im wesentlichen durch zwei Aspekte aufgezeigt: 1. Das Eindämmen der Wachstums- und Zinsspirale. Der Eulachtaler nimmt keinen Zins, kann nicht gehortet werden und kann damit auch nicht in das ressourcenverschwendende und oft menschenverachtenden internationale Finanzcasino abfliessen, welches ausschliesslich dem wirtschaftlichen Wachstum dient. 2. Das Geld bleibt im lokalen Kreislauf und dient dabei ausschliesslich dem lokalen Handel. Produkte aus der Region werden bevorzugt und es können insbesondere lange Transportwege vermieden werden.

      Ich empfehle das Projekt vorbehaltlos zur Unterstützung und habe gestern am Fest zum einjährigen Jahrestag der Gründung in der Villa Sträuli selbst Eulachtaler gekauft, die ich in den nächsten Tagen in den Geschäften für Einkäufe benutzen werde. Damit kommt das Geld in den lokalen Kreislauf und kann beliebig oft, ohne den Zwang zur Vermehrung, seinem eigentlichen Zweck, dem Tausch von Waren und Dienstleistungen dienen.
      Ich hoffe nun und wünsche mir, das möglichst viele Menschen und Geschäfte aus der Region sich ebenfalls daran beteiligen, nur so kann das Projekt zum Erfolg werden!


    • Iris

      Hallihallo, ich hab mal wieder vergessen, was wir jährlich zahlen, wenn wir beim Eulachtaler dabei sind. Wir sind grad dabei Annahmequote und alles festzulegen…

      Grüessli

      Iris


    • Als Bäumli Gemeinschaft (Verein) 100,- 😉

      Privat 50,-

      Die Annahmequote ist unabhängig davon. Könnt ihr machen wie es eben geht.


Ansicht von 4 Antwort-Themen
Antwort auf: EulachTaler
Deine Information: